Presse

Hofladen mit neuer Chefin

Lilienthal. Die Kunden werden es vielleicht noch gar nicht bemerkt haben. Aber seit einem Monat hat Meyerdierks Hofladen an der Moorhauser Landstraße eine neue Inhaberin. „Wir haben den Übergang Hand in Hand betrieben“, sagt Gaby Nentwig, die nun den Laden managt. Den Kunden ist die junge Frau vertraut. Schließlich gehört sie schon seit drei Jahren zum Mitarbeiterstamm. Auch sonst habe sie nicht vor, das Geschäft umzukrempeln, erzählt die Worpswederin. „Das Team bleibt bestehen und das Sortiment auch“, versichert die 34-Jährige. Ihre ehemalige Chefin wird das freuen. Im Oktober 1995 hatte Helga Meyerdierks ihren Hofladen eröffnet und ihn stets weiterentwickelt. „Das hat mir immer viel Spaß gemacht“, blickt sie zurück. Doch jetzt sei es an der Zeit, die Leitung an die jüngere Generation abzugeben. Ihre Nachfolgerin habe sie als „sehr qualifizierte und engagierte Mitarbeiterin“ kennen gelernt. Was sie aufgebaut hat, sagt Helga Meyerdierks, lege sie der neuen Leiterin mit einem guten Gefühl in die Hände. „Ich bin sehr froh, dass es weitergeht.“Fachkenntnisse hat Nentwig gesammelt, seit sie mit 16 Jahren ihre Ausbildung als Kauffrau im Einzelhandel begann. Auch nach der Geburt ihrer zwei Kinder habe sie weiter gearbeitet – in verschiedenen Geschäften und seit drei Jahren nun in dem Hofladen. Dass sie hier einmal Chefin sein würde, hätte Gaby Nentwig nicht gedacht. „Das kam überraschend für mich“, erinnert sie sich an den Moment, als vor einem Dreivierteljahr die Idee im Raum stand. „Ich bin erstmal in mich gegangen und habe es mit der Familie besprochen“, erzählt sie. „Die steht absolut hinter mir.“ Und dann sei sie ja auch gut in die künftige Rolle eingearbeitet worden. Gaby Nentwig hatte ein gutes Gefühl dabei, sich zum Kauf des Ladens zu entschließen. „Ich kann mich mit ihm identifizieren.“ Wegen der Atmosphäre – Gaby Nentwig nennt es das Herz des Hofladens – und wegen der regionalen Produkte, die eine Mischung aus Bio-Ware, konventionellen Gütern und hausgemachten Brotaufstrichen und Speisen sind.Für sie sei es beruhigend zu wissen, was auf den Teller kommt, erzählt die neue Inhaberin. Das könne sie voller Überzeugung auch an die Kunden weitergeben. An diesem Freitag von 11 bis 18 Uhr und am Sonnabend von 8.30 bis 13 Uhr wollen Helga Meyerdierks und Gaby Nentwig mit ihren Kunden bei Klönschnack und Imbiss

auf den Wechsel anstoßen.Quelle: Wümmezeitung vom 30.07.13